Nutzen Sie Outbound Calling für Ihr Unternehmen!

Outbound Calling – was ist das?

Outbound Calling, auch als „Cold Calling“ bekannt, ist eine Vertriebsmethode, bei der ein Unternehmen aktiv auf potenzielle Kunden zugeht, um Produkte oder Dienstleistungen zu verkaufen. Im Gegensatz zu Inbound Marketing, bei dem Kunden selbstständig auf das Unternehmen zukommen, hat Outbound Calling den Vorteil, dass das Unternehmen die Kontrolle über die Kontaktaufnahme und das Timing hat. Beide Disziplinen werden üblicherweise an Callcenter ausgelagert, welche durch ihre Expertise im telefonischen Kundenkontakt überzeugen.

Folgend eine Gegenüberstellung von Outbound- und Inbound Calling:

InboundOutbound
Bei Inbound handelt es sich um eingehende Anrufe für das Unternehmen. Kunden rufen selbstständig an, um Fragen zu stellen, um Informationen zu Bestellungen und Produkten zu bekommen, um Termine zu vereinbaren oder zu stornieren oder auch um Beschwerden und Störungen zu melden.Bei Outbound auf der anderen Seite, handelt es sich um ausgehende Anrufe. Das bedeutet ein Unternehmen tätigt aktiv Anrufe an die Kunden. Sei es um Umfragen durchzuführen, um Bedarf zu ermitteln über bestimmte Angebote zu informieren, Zufriedenheitsbefragungen durchzuführen oder Mystery-Calls zu tätigen.

Outbound Calling als Kundenbeziehungstool nutzen

Obwohl Outbound Calling in der Vergangenheit oft als aufdringlich und unerwünscht angesehen wurde, hat sich diese Wahrnehmung in den letzten Jahren verändert. Moderne Vertriebsmethoden haben das Ziel, eine Beziehung zu potenziellen Kunden aufzubauen und nicht nur einen schnellen Verkauf zu tätigen. Outbound Calling kann eine effektive Möglichkeit darstellen, um genau diese Beziehung aufzubauen und die Marke des Unternehmens zu stärken.

Eine bedeutende Herausforderung beim Outbound Calling besteht darin, die geeignete Zielgruppe zu identifizieren. Unternehmen müssen sicherstellen, dass sie potenzielle Kunden ansprechen, die tatsächlich Interesse an ihren Produkten oder Dienstleistungen haben. Dies lässt sich erreichen, indem Zielgruppenprofile erstellt werden, die auf demografischen, geografischen und psychografischen Merkmalen basieren. Im Falle von Unternehmen, die beispielsweise B2B-Dienstleistungen anbieten, könnte der Fokus auf Unternehmen liegen, die in spezifischen Branchen tätig sind oder eine bestimmte Mitarbeiteranzahl aufweisen. Eine sorgfältige Vorbereitung auf das folgende Gespräch ist ebenfalls unerlässlich. Der Vertriebsmitarbeiter muss ein tiefes Verständnis für die Produkte oder Dienstleistungen des Unternehmens besitzen und in der Lage sein, potenzielle Kunden von deren Nutzen zu überzeugen. Dies schließt die Vorbereitung auf mögliche Einwände ein, wobei geeignete Argumente gefunden werden müssen, um Bedenken der Kunden zu entkräften.

Typische Einsatzmöglichkeiten

Outbound Calling kann in verschiedenen Szenarien eingesetzt werden:

  • Lead-Generierung: Für die Kundengewinnung setzen viele Unternehmen auf die telefonische Kontaktaufnahme. Dabei gibt man potenziellen Kunden Informationen über Produkte oder Dienstleistungen. Das Ziel ist es, das Interesse von potenziellen Kunden zu wecken und diese dazu zu bringen, weitere Informationen anzufordern oder ein Verkaufsgespräch zu vereinbaren.
  • Verkaufsabschlüsse: Hartnäckige Vertriebsmitarbeiter am anderen Ende der Leitung kennt man nur zu gut. Denn viele Unternehmen nutzen Outbound Calling vorrangig, um direkt Verkaufsabschlüsse zu erzielen. Dies ist jedoch oft schwieriger als die Lead-Generierung. Ohne einer bereits bestehenden Beziehung zu potenziellen Kunden ist ein Abschluss über das Telefon auch für den besten Verkäufer eine große Herausforderung.
  • Umfragen: Outbound Calling wird nicht nur für die Initiierung von Verkaufsgesprächen verwendet, sondern auch, um die Kundenbeziehung zu stärken. Durch die Durchführung von Umfragen und die Einholung von Kundenfeedback können Unternehmen die Zufriedenheit ihrer Kunden bewerten und darauf basierend entsprechende Verbesserungen implementieren.

Obwohl Outbound Calling eine effektive Vertriebsmethode sein kann, muss ein gewisses Feingefühl im Kundenkontakt an den Tag gelegt werden. Denn bei ausgehenden Anrufen fühlen sich die Personen am anderen Ende der Leitung schnell überrumpelt und sind genervt von der unerwarteten Störung. Finden Sie hier Tipps, wie Sie auch im telefonischen Verkaufsgespräch souverän agieren können. Achten Sie als Unternehmer auch darauf nach dem Datenschutzgesetz vorzugehen, indem Sie bei Outbound-Projekten nur Personen kontaktieren, die ausdrücklich einer Kontaktaufnahme zugestimmt haben.

Lagern Sie Ihre Outbound-Anrufe an benefit aus

Selbst wenn Sie Outbound-Calling in Ihrem Unternehmen nutzen möchten, aber nicht über die erforderlichen Ressourcen verfügen, können Sie auf die Dienstleistungen von benefit zurückgreifen. Als Ihr persönlicher und professioneller Telefonservice-Anbieter in Österreich sind wir die ideale Anlaufstelle für alle Telefonie-Belange. Seit 2014 betreuen wir Anrufe für Klein- und Mittelunternehmen in verschiedenen Branchen. Unsere Leistungen beschränken sich nicht nur auf die Anrufannahme; auf Anfrage führen wir auch Outbound-Anrufe für Sie durch. Wie das genau abläuft, finden Sie hier.

Falls Sie auch Unterstützung in der Anrufannahme benötigen, sind unsere 3 Telefonservice-Pakete das Richtige für Sie! Wählen Sie eines unserer Pakete aus und erweitern Sie diese auf Bedarf auch mit weiteren Zusatzoptionen. Sie suchen doch nach etwas Anderem? Kontaktieren Sie uns doch einfach unter unserem Kontaktformular oder rufen Sie uns an unter 0800 100 2404, gemeinsam finden wir garantiert eine Lösung!

Benefit Büroservice GmbH hat 4,89 von 5 Sternen 358 Bewertungen auf ProvenExpert.com